Mein Weg zu Reiki

Wunderbares Reiki !  – Es führt Dich zu deinen wahren Bedürfnissen.

Es ist 2006 und ich fasse den Entschluss: Mein Leben braucht Veränderung!

Wie und wann wird mir schon gezeigt werden.

Die Antwort dauert nicht lange und ich lerne einen Mann kennen. Ein halbes Jahr später sind wir verheiratet.

Meine Schwiegereltern und die gesamte Familie sind liebevolle Menschen.

Diese Zeit war für mich der Beginn. Ich begab mich auf meinen persönlichen (spirituellen) Weg.

Meine Schwiegermutter ging seit Jahren zu ihrer Heilerin und Seherin und auch selbst verfügte sie über universale Kräfte. Täglich segnete sie mich, bevor ich aus dem Haus ging, um böse und neidische Blicke von mir fern zu halten. Mein Mann belächelte jedes Mal das Ganze, ohne sich bewusst zu werden, wie wunderbar das Gefühl ist, wenn man universale Kraft und Liebe empfängt.

Eine Weile ging die Ehe gut, aber immer mehr wurde klar, wir beide laufen auf verschiedenen Wegen.

In dieser Zeit voller Veränderungen bekam ich dann auch noch von meinem Arzt die Diagnose: Multiple Sklerose (MS) gestellt.

Von Anfang an war mir klar: Ich lasse diese Diagnose nicht mein Leben bestimmen.

Ich entdeckte inspirierende Literatur über das Leben und das Universum. Bücher, über gesunde Ernährung, aber auch die richtige Art zu denken und sein Leben in eine positive Bahn zu bringen, waren meine neuen täglichen Begleiter.

2007 lerne ich eine wunderbare Frau kennen. Sie ist Künstlerin. In Indien lebt und arbeitet sie.

Sie entwirft Schmuck und kombiniert Edelsteine in heilender Wirkung. Für die richtige Arbeit mit Heil-/ Edelsteinen macht mich die Künstlerin Fee-Myrnalini-Tara auf einen bekannten Freund, Wolfgang Hahl, aufmerksam. Er arbeitet seit über 25 Jahren mit Heilsteinen und Erdenhüter-Kristallen und verfügt über ein großes Wissen in ihrer Anwendung.

Jedes ihrer Schmuckstücke widmet sie den größten Mystikern unserer Zeitgeschichte.

Durch sie bekomme ich Einstieg in eine Literatur, die mir bis dahin völlig unbekannt war. Gedanken über das Leben, den Tod und die allmächtige Liebe. Ich genieße es, mich in Gedichten oder Erzählungen  völlig zu vergessen und mir darüber klar zu werden, dass es so viel im Universum gibt, was mein Verstand nicht begreifen kann.

Mit all diesen neuen Eindrücken auf das Leben, mit gesunder Ernährung und täglich guten Gedanken fühle ich mich von Herzen wohl.

Die MS lässt mich in Ruhe und ich bin zufrieden.

*

Im Frühjahr 2010 gehe ich aus Interesse zu einem Aura-Fotografen. Das will ich wissen. Was sieht man da? Wie wird der Körper/ Mensch dargestellt? Kann man Stärken und Schwächen erkennen?

Der Aura-Fotograf Ralf Marien-Engelbarts macht das Foto. Anhand meiner farbig dargestellten Aura erklärt er mir, was bei mir zur Zeit los ist.

Ich bin erstaunt und fasziniert. Sagt er genau das, was ich selbst empfinde. (Ich habe mich vor dem Foto nicht mit ihm unterhalten, er konnte nicht wissen, was los ist.)

Zu meinem Foto. Mein Herz- Chakra strahlte  in großer bedingungsloser Liebe, Weichheit und Mitgefühl. Meine gesamte Aura strahlte Herzlichkeit, Harmonie und Ausgeglichenheit aus. Eigene Heilung und inneres Wachstum zeigten mir, ich bin auf dem richtigen Weg.

Ich bekomme den Rat, mich mit Edelsteinen und ihrer Heilwirkung zu beschäftigen. Im weiteren Gespräch rät er mir zur Anwendung von Reiki.

Wo ich mich in Bezug auf Edel-/ Heilsteine hinwenden kann weiß ich, aber Reiki?

Lange Zeit schon war das Thema Reiki in meiner Familie aktuell. So richtig habe ich mich aber nicht damit beschäftigt. Meine Eltern suchten immer noch nach der richtigen Lehrerin. Schließlich müssen die Einstimmungen richtig erfolgen.

Im Sommer 2010 kam der richtige Zeitpunkt und wir hatten unsere Lehrerin.

Voller Freude und Neugier ging ich zum 1.Grad-Kurs – authentisches Reiki.

Barbara erklärte die universellen Zusammenhänge und das wir alle an dieses Wissen angeschlossen sind. Als ich das hörte, dachte ich mir: Wahnsinn, es stimmt! Im Frühjahr 2009, ein knappes Jahr vor meinem 1.Grad-Kurs, hatte ich eine so starke Eingebung, dass ich dieser nachkommen musste. Außenstehende würden sagen, ich hatte einen Knall. Ich ging mit eigener Mustervorlage ins Tattoo-Studio und habe mir unterhalb meiner linken Armbeuge ein kleines Tattoo stechen lassen.

Im Reiki-Kurs 2010 erfahre ich dann, dass ich mir ein kosmisches Symbol habe stechen lassen.

Wir alle sind angeschlossen an dieses universelle Wissen. Es schlummert so viel in uns, was erweckt werden möchte.

Beim Reiki arbeitet man mit kosmischen Symbolen, ist dabei aber nicht manipulativ.

Was sind kosmische Symbole?

Ein Symbol/ Zeichen, was wir alle kennen ist die Spirale. Auf welche Weise sie auch gezeichnet ist, die Spirale bringt uns Bewegung von Energie nahe. Sie sorgt für Ordnung im Chaos. Sie steht für Leben und Kraft.

Die Spirale aktiviert innere Energie. Blockaden entstehen, wenn man nicht bereit ist sich der Spiralbewegung des Lebens hinzugeben. Offen sein für schöne Erlebnisse und schöne Erfahrungen, die man täglich machen kann. Sich wie im Hamsterrad um die eigene Achse zu drehen bringt nichts. Keine Bewegung, kein positives Wachstum. Je bewusster man mit diesem Symbol arbeitet, umso mehr aktiviert man seine innere Energie.

In der Geschichte unserer Menschheit taucht die Spirale überall in der Welt auf. So wie sie an 5000 v.Chr. Jahre alten Museumsstücken zu sehen ist, ist sie aus unserem Alltag auch nicht mehr wegzudenken. Täglich ist sie präsent. Genannt sei das Schneckenhaus. Pflanzen, die sich in spiralförmiger Weise entfalten (z.B. Farne). Wasserstrudel, Wirbelwinde und unsere Erde. Sie macht eine Spiralbewegung um die Sonne und der Mond um die Erde herum.

Im Alltag zeigt sie sich als dekoratives Ornament an Häusern, an Blumentöpfen, wir sehen sie auf Zahncremeverpackungen, bedruckten Stoffen und in diversen Werbespots, und vieles mehr.

Immer kommen wir mit ihrer Kraft in Berührung. Sie ist so fest und tief in unserem Unterbewusstsein verankert, dass wir sie schon gar nicht mehr bewusst wahrnehmen.

Aber ihre Kraft spüren wir – bewusst oder unterbewusst.

Hier ein kleines Experiment, um die Wirkung der Spirale zu testen. Achte beim nächsten Einkauf mal darauf, wie die Verpackungen gestaltet sind. Sind Spiralen dezent oder auffallend auf dem Produktschild. Welches Produkt hast Du gekauft? Immer mehr Firmen gestalten ihre Produkte im „Spiralen-Style“.

*

Trotz meines täglichen Reiki merke ich eine körperliche Kraftlosigkeit, welche ich in Verbindung mit der MS bringe. Ich gehe zum Heilpraktiker und lasse mich durchchecken. Am Ende seiner Diagnostik gibt er mir den Rat „mal einen Gang runterzuschalten“. Ich soll meinen Akkus mal die Chance zum Wiederaufladen geben.

Seinen Rat setzte ich in die Tat um und Dank meines verständnisvollen Chefs kann ich meine Arbeitswoche auf 3 Arbeitstage verkürzen.

Ich arbeite seit 17 Jahren als Arzthelferin und habe täglich ein volles Programm. Jeder Patient möchte Aufmerksamkeit. Die gebe ich ihm auch. Am Ende eines Tages weiß ich, was ich geleistet habe.

In diesen vielen Jahren gewöhne ich es mir an, dass ich nach einem langen Tag NICHTden Fernseher einschalte um mich berieseln zu lassen. Auch ist in meinem Schlafzimmer keinerlei Elektrosmog strahlende Technik.

Stattdessen höre ich schon auf der Autofahrt nach Hause Musik die ich mag und vermeide Horrornachrichten im Radio. Wenn ich dann zu Hause ankomme, habe ich den Arbeitstag verarbeitet und dankbar losgelassen.

Allmählich laufen meine täglichen Handlungen wie von selbst.

Morgens, bevor ich aufstehe, gebe ich mir 1 Stunde Reiki und habe dabei gute Gedanken für den Tag und freue mich auf die schönen Erlebnisse und Erfahrungen die ich mache.

Den Rat, Edelsteine als Heilsteine zu nutzen, habe ich mir auch angenommen. Ich nutze die Kraft der Steine indem ich z.B. ein Edelsteinwasser ansetze. Dabei achte ich genau auf meinen Körper. Brauche ich Kraft, Klarheit, Harmonie oder Inspiration? Es macht mir Spaß damit bewusst zu arbeiten.

Ich nutze gern die Möglichkeiten, die für mich, von unsere Erde und dem Universum, bereitgestellt werden.

Wenn ich mit der universalen Kraft Reiki, den Edelsteinen und der Kraft meiner Gedanken arbeite, fühle ich mich wunderbar. Mein  Körper, mein Geist und meine Seele sind im Einklang und ich genieße jeden Tag.

*

Durch meine tägliche Arbeit mit Reiki merke ich, wie sensibel ich gegenüber feinstofflichen Schwingungen werde. Positive, feinstoffliche Schwingungen nehme ich in Freude und Dankbarkeit an. Bei negativer Schwingung fühle ich sofort ein starkes Bedürfnis nach Schutz. Reiki führt einen allmählich an seine wahren Bedürfnisse. Ich brauche Schutz. Ich suche diesen Schutz, neben Reiki, bei den Edelsteinen und entscheide mich für eine große Amethyst-Druse.

Ich stehe immer noch ganz ehrfürchtig und dankbar vor der Druse und spüre ihre Kraft.

Millionen Jahre ist dieser Edelstein in der Erde gewachsen und jetzt darf ich ihn mir jeden Tag ansehen und seinen Schutz empfangen.

*

Wie stark die Kraft der Edelsteine ist, habe ich im Frühling 2011 am eigenen Körper erfahren dürfen.

Eine Ausstellung über Kirchen-Schätze sollte der Auslöser sein.

Ich spürte förmlich die Qualen und die Wut der Menschen, die all diese Schmuckstücke mit ihrer Arbeit und ihren Entbehrungen zustande gebracht haben. An jedem Stück hing feinstoffliche negative Schwingung.

Körper, Geist und Seele waren bei mir nicht mehr im Einklang. Ich war derart zerrissen, dass ich bis heute nicht weiß, wie ich aus dieser Ausstellung herausgekommen bin.

Für mich war das eine sehr starke Erfahrung, die mir gezeigt hat, dass es Dinge  gibt, die man mit dem Verstand nicht erfassen kann.

*

Im November 2011 erlange ich meinen Reiki-Meister Grad.

Ich weiß, ich muss mit Reiki arbeiten. Und das nicht nur für mich alleine. Ich will Menschen helfen, dass sie spüren, was ihre wahren Bedürfnisse sind.

Reiki dient der Aktivierung der Selbstheilungskräfte. Körper, Geist und Seele werden harmonisiert.

Mit Info-Flyer in der Hand trete ich an die Menschen ran und bekomme Aufträge.

Bei der Aktivierung universaler Energie spielt Glauben oder Nichtglauben für die Wirksamkeit von Reiki keine Rolle.

Die Wirksamkeit universaler Energie ist völlig unabhängig von unseren Gedanken und Gefühlen, also der mentalen oder emotionalen Ebene.

Ich gebe Reiki.

Was passiert bei einer Reiki-Anwendung?

Die Anwendung wird im Liegen durchgeführt und dauert zwischen 30 bis 60 Minuten. Bei der Ganzbehandlung lege ich meine Hände/ oder halte sie über bestimmte Bereiche des Körpers. Es gibt die Kopfposition, Vorderposition (Brustkorb, Bauch) und die Rückenposition (Schulterblätter, Rücken und Wirbelsäule).

Ich rate zu bequemer Kleidung-nicht was beengt.

Entspannung ist wichtig.

Universelle Energie ist transzendent. Sie überschreitet die Wahrnehmungsfähigkeit unserer 5 Sinne. Man kann diese Schwingung nicht mehr wahrnehmen (z.B. sehen, fühlen). Wenn Wärme, Kribbeln zu spüren ist, dann ist es die Energie, die von Mensch zu Mensch fließt. Wichtig ist die Wirkung der Anwendung. Entspannung. Diese kann auch mit zeitlicher Verzögerung zu spüren sein.

Bei Reiki kann es zum Aufflackern alter Symptome kommen. Wenn Heilungskrisen auftreten, sollte die Behandlung nicht abgebrochen werden. Im Gegenteil.                           Zur Unterstützung des Betroffenen sollte weiterbehandelt werden (öfters und länger), um möglichst schnell aus der Krise herauszukommen.

Meine Klientin/ mein Klient empfindet seine Reiki Anwendung entspannend und harmonisierend. Negative Beeinflussung meinerseits ist nicht möglich.                   Universale Energie ist nicht manipulierbar.

Und was ich besonders an Reiki schätze, ist, es gibt kein zu viel. Universelle Energie ist die sanfteste und gleichzeitig die kraftvollste Energie im Universum. Der Körper nimmt sich so viel, wie er benötigt.

Bei der Direkt und Fern-Anwendung bin ich mit vollem Herzen dabei und je mehr Anwendungen ich gebe, umso mehr spüre ich, wo meine Klientin/ mein Klient besonders viel universelle Energie benötigt, um seine Blockaden gelöst zu bekommen. Ich bleibe länger auf der Stelle/ Position und gebe so lange Reiki, bis ich spüre, der Körper hat sich genug aufgetankt.

Für den Einsatz von Reiki gibt es keine Grenzen.

Direkt-Reiki z.B. bei Knochenbrüchen gegeben, aktiviert die Selbstheilungskräfte.        Wenn die Bruchstelle glatt ist und nicht zertrümmert, erreicht man mit Direkt-Reiki viel.                                                                                                       Kontrolluntersuchungen ergaben nach 1 Woche Intensiv-Reiki, dass geplante Operationen nicht mehr notwendig waren. Ein weiterer positiver Nebeneffekt von Reiki ist, man benötigt weniger Schmerzmedikamente, was den Körper schont.

Neben der Direkt-Anwendung von Reiki gibt es auch noch die Möglichkeit der Fern-Reiki Anwendung. Hier habe ich  wunderbare Erfahrungen gemacht.

Ich habe eine Klientin im Rahmen einer Tumor-Operation begleitet. Die Direkt-Anwendung hat sie gerne vor der Operation in Anspruch genommen. Während und nach der Operation habe ich, über die Ferne, Reiki gegeben.

Mit ihrem Mann habe ich verabredet, dass er mir telefonisch Bescheid gibt, wenn meine Klientin in den Op gebracht wird und auch wenn alles fertig ist. Sofort habe ich nach seinem Anruf losgelegt und nicht nur ihr, sondern auch dem operierenden Arzt, Fern-Reiki zukommen lassen. Nach knapp 1 Stunde habe ich gemerkt, dass alles geschafft ist. Ich habe mein Fern-Reiki beendet und genau in dieser Sekunde erhalte ich eine SMS: „Die Op ist erfolgreich beendet.“

*

Je mehr Reiki ich gebe, umso mehr spüre ich: „diese Arbeit erfüllt mich“.

Immer wieder erfahre ich für mich: Reiki ist mein Weg. Ich bin in Einklang mit mir und meinem Leben. Täglich lebe ich heitere Gelassenheit. Probleme gibt es bei mir nicht mehr, nur noch Lösungen. Reiki führt mich zu meinen wahren Bedürfnissen. Dafür bin ich aus vollem Herzen, mit all meiner Liebe dankbar.

Auch bin ich dankbar für meine persönliche Arbeit mit Edelsteinen, sowie der Kraft der Gedanken.

Ich danke für die Vielfalt, aus der ich hier in meinem Leben schöpfen kann. Und nicht zu vergessen, all die wunderbar inspirierenden Menschen, die ich in den letzten Jahren kennenlernen durfte.

 

KRANKHEIT IST IMMER DIE CHANCE ETWAS ZUM GUTEN ZU WENDEN.

 

Ich habe die Chance genutzt –  meinen Körper, meinen Geist und meine Seele zu entwickeln und nutze sie täglich weiter.

Aus meiner persönlichen Arbeit mit Edelsteinen möchte ich gerne einige meiner Favoriten benennen:

  • Achat
  • Amethyst
  • Aquamarin
  • Bergkristall
  • Citrin
  • Diamant
  • Dravit
  • Labradorit
  • Milchopal
  • Moosachat
  • Obsidian
  • Paraiba-Turmalin
  • Rauchquarz
  • Rhodonit
  • Schörl (Turmalin schwarz)

 

Es gibt so viele Edelsteine und jeder hat seine ganz besondere Kraft.

 

*

 

Meine Gedanken für einen schönen Tag:

  • Nur das Richtige geschieht in meinem Leben.
  • Ich lebe in Fülle und Harmonie.
  • Ich danke für schöne Erfahrungen und schöne Erlebnisse, die ich mache.
  • Wagemut und Begeisterung.
  • Meine höchste Lebensqualität ist Liebe.

Zum Schluss noch ein paar Zitate:

 

  • Schön ist eigentlich alles, was man mit Liebe betrachtet. –  Christian Morgenstern

 

  • Geh nicht immer auf dem vorgezeichneten Weg, der nur dahin führt, wo andere bereits gegangen sind. – Alexander Graham

 

  • Deine Aufgabe ist es nicht, nach Liebe zu suchen, sondern einfach alle Hindernisse aufzuspüren, die Du der Liebe in den Weg gestellt hast. – Rumi

 

  • Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden. – Franz Kafka

 

  • Das vollkommene Leben besteht darin, dem eigenen Ideal zu folgen, nicht aber die Ideale anderer zu kritisieren. Lasst einen jeden seinem eigenen Ideal folgen. – Hazrat Inayat Khan

 

Alles Liebe Kerstin

 

Rechtliche Erklärung: Reiki dient der Aktivierung der Selbstheilungskräfte und ersetzt nicht die Diagnose oder Behandlung beim Arzt/ Heilpraktiker.